Göttin des Glücks - NEWS
Leinenkollektion "GÖTTIN" 2016
09.06.2016
Regional & sozial produziert in Österreich und Kroatien!

Schlicht "GÖTTIN" genannt, wurde unsere heurige Leinen Kollektion im klaren, eleganten Business- Style auf fünf Farben und noch mehr Styles erweitert!

Mit raffinierten, klassisch- eleganten Schnitten zeigt sich "GÖTTIN" in ihrer heurigen, erweiterten Kollektion "prêt-à-nature". Der lockere Schnitt schmeichelt jeder Frau (die Hose ALUS auch dem Mann) und eignet sich perfekt für die Business-Welt, aber auch für den Casual Style. Die Styles sind perfekt untereinander kombinierbar und können auch wunderbar mit der Biobaumwoll- Kollektion der Göttin kombiniert werden.

  • REGIONAL, SOZIAL und UMWELTSCHONEND produziert
  • in limitierter Stückzahl
  • jederzeit nachproduzierbar

Das ist echte Slow Fashion „Made in Austria and Croatia“!

Das Bioleinen stammt aus Frankreich, wird in Kärnten gewebt und im Waldviertel gefärbt, alle PartnerInnen in der Materialherstellung sind nach den strengen biofairen GOTS-Kriterien zertifiziert. Konfektioniert werden die exklusiven Designs im sozial-ökonomischen Genossenschaftsbetrieb Humana Nova in Kroatien und bei SÖB-MERIT der Volkshilfe Wien.

Flüchtlingshilfe - DANKE!
17.04.2016
Spende ging an die Caritas Österreich

Liebe UnterstützerInnen!

Unsere Sammelaktion für die Flüchtlingshilfe der Caritas Österreich wurde abgeschlossen:

Es kam eine stolze Gesamtbruttosumme von € 4.798,40 zusammen - und das nur mit Accessoires wie Schals, Pulswärmer, Loops und Kaputzenschals!

Davon abgezogen Steuern, Rabatte (die wir unseren KundInnen gewährt haben), Produktionspreis, Versandkosten inkl. Handling ergibt das eine Nettonettosumme von € 1.277,58

Die Göttin hat auf glatte € 1.500 aufgerundet und diese Summe an die Caritas Österreich überwiesen.

WIR DANKEN EUCH ALLEN FÜR EURE UNTERSTÜTZUNG!

 

 

(c)businessart_nachhaltige_gestalterInnen_foto:martina_draper

Wir wurden ausgezeichnet
30.11.2015
Göttin des Glücks ist nachhaltige Gestalterin 2015!

Im Rahmen des CSR-Circle des Verlags businessart/lebensart im ÖJAB-Haus in Wien wurden die Nachhaltigen GestalterInnen 2015 ausgezeichnet.

52 Unternehmen und ManagerInnen, die einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung der Gesellschaft leisten, wurden durch eine ExpertInnen-Jury nominiert und ausgezeichnet.

Nach Magdas Hotel der Caritas (Platz 1) und der Bank für Gemeinwohl (Platz 3), durften wir den 3. "Stockerlplatz" entgegennehmen!

Vielen Dank für diese motivierende Auszeichnung und die darin enthaltene Wertschätzung für unsere Arbeit!

>> Hier geht's zum Nachbericht

 

 

CODE OF PRODUCT - der Weg zur echten Nachhaltigkeit!
24.04.2015
Ein "Code of Product" statt TTIP Lisa Muhr zu TTIP, Nachhaltigkeit und deren Unvereinbarkeit!

Statt eines Handelsvertrags für Konzerne braucht es eine klare Bevorzugung nachhaltiger Wirtschaftsformen und Unternehmen. Heute, Samstag, wird in ganz Europa - auch in Wien - gegen das TTIP-Abkommen demonstriert

Während die einen überlegen, wie man Unternehmen zu mehr Transparenz und sozialen beziehungsweise ökologischen Tätigkeiten bringt, verhandeln die anderen mit TTIP (Transatlantic Trade and Investment Partnership) eines der größten Handelsabkommen weltweit, bei dem viele Verluste von Umwelt-, Klima-, Arbeits-, Sozial-, Gesundheits- und Verbraucherschutzstandards befürchten. Wie passt das zusammen?

TTIP ist heiß: Die Gegnerschaft befürchtet unter anderem die Senkung der Standards (Stichwort Harmonisierung), die Übermacht von Konzernen gegenüber Staaten (Stichwort Investitionsschutz) und eine Multiplikation der Lobbyingmacht (Stichwort regulatorische Kooperation). Die Befürworter meinen: TTIP bringt Wachstum, schafft Arbeitsplätze, ist gut für KMUs. Ist das so? .....

WEITERLESEN? >>>> hier geht's zum gesamten Beitrag auf www.derStandard.at

Veröffentlich im Kommentar der anderen | Lisa Muhr im Standard, Printausgabe vom 18.4.2015

Produktion
26.02.2014
Unsere faire Produktionskette...

Die FAIRTRADE zertifizierte Biobaumwolle kommt aus Indien, wird dort versponnen und gelangt mit dem Schiff nach Mauritius, wo daraus nach GOTS Kriterien Stoffe gestrickt, verwebt und gefärbt werden. Unser Konfektionär Craft Aid auf Mauritius ist langjähriger Partner unserer Kooperationspartnerin EZA Fairer Handel. 

Unser Anliegen ist es, Mode mit Lifestyle und Schick unter höchst möglichen sozial und ökologisch fairen Bedingungen zu produzieren, damit unser Motto "DANKE MIR GEHTS GUT" für Sie, liebe KundInnen, im täglichen Tragen UND für die Menschen gilt, die unsere göttliche Mode produzieren!

Alle Details über unsere Produktionskette gibt es hier zum Nachlesen:
(siehe verwandte Dateien / Links unterhalb)